Der Duft von frisch gemahlenem Kaffee

Nora, Stylistin und Bloggerin bei Designtales, erzählt von festen Ritualen und ihrer Kaffeeroutine.

„Meistens genieße ich den Kaffee pur zusammen mit einer kleinen Kuscheleinheit unserer Vierbeiner.“

Kaffeezubereitung zelebrieren

Für mich ist die Zubereitung von Kaffee genau das Richtige für eine kleine Entspannungspause – um kurz abzuschalten und neue Energie zu tanken. Ich muss viel umherfahren, um Essen und Props zu besorgen oder Locations zu sichten, da freue ich mich sehr auf eine kleine, leckere Kaffeeentspannung. Dabei geht es nicht nur um den Moment des Genusses an sich: Ich liebe es, die Zubereitung an sich zu zelebrieren und Laura morgens mit einem fertigen Kaffee zu wecken. Mir die alltäglichen Dinge einfach mal wieder bewusster zu machen und mich auf das Hier und Jetzt ganz konzentrieren zu können, gibt mir fast so viel Energie wie der Genuss des Kaffees selbst.

Kaffee weckt Kindheitserinnerungen

Dann riecht es in der ganzen Küche wunderbar nach frisch gemahlenen Bohnen, die bei mir direkt schöne Erinnerungen wecken – zum Beispiel an meine Eltern, die damals schon Filterkaffee gekocht haben. Da war ich als Kind ein bisschen neidisch, weil ich noch nicht alles trinken durfte. :)

Manchmal gibt es noch ein kleines Stück Kuchen vom vortägigen Fotoshooting, aber meistens genieße ich den Kaffee pur zusammen mit einer kleinen Kuscheleinheit unserer Vierbeiner. Oder ich mache mir und Laura einen Kaffee to go im Thermobecher (was besonders im Winter sehr gemütlich ist) und wir spazieren mit den Hunden eine Runde durch den Kiez oder an der Spree entlang – natürlich am liebsten, wenn die Sonne scheint. Man kriegt einen klaren Kopf, und wenn es mal besonders stressig ist, wirkt ein bisschen Abstand Wunder. Die Arbeit läuft danach wieder wie geschmiert und man fühlt sich viel leichter und erfrischt.

Ästhetisches Design im Skandi-Stil

Wir sind Kaffeeliebhaber und frisch gemahlen schmeckt der Kaffee gleich noch viel besser. Da wir viel in Skandinavien unterwegs sind, ist unser Zuhause relativ minimalistisch eingerichtet. Ich bevorzuge oft ein klares, ästhetisches Design – so wie bei der Melitta Epos Gold, die sich wunderbar in meine Küche einfügt. Besonders den kleinen goldenen Farbakzent finde ich sehr gelungen. Er verleiht ein Premium-Flair, das ich persönlich sehr ansprechend finde. Wahrscheinlich kommt mein „Minimalismus“ daher, dass ich sehr viel koche, und es kann schon mal ganz schön hektisch und chaotisch in der Küche werden. Gerade dann ist es superwichtig für mich, dass mein Zuhause aufgeräumt, neutral und beruhigend auf mich wirkt.

Feste Auszeiten und guter Kaffee

Da wir uns in den letzten Jahren fast keine Auszeiten gegönnt haben, wie das bei Selbständigen ja meistens der Fall ist, haben wir in diesem Jahr eine kleine „Auszeit“-Regel eingeführt: Der Sonntag ist frei. Dann wird lange geschlafen, gelesen, es gibt einen schönen Ausflug ins Grüne oder ein leckeres Essen mit Freunden am Abend. Aber das Wichtigste kommt direkt morgens: halb verschlafen in die Küche schlendern und mit der Melitta Epos einen frischen Kaffee zubereiten, dann zurück ins Bett und wieder einkuscheln. Vielleicht ein paar Pancakes oder Waffeln dazu – so lässt es sich wunderbar in den Tag starten.

Storefinder

Erleben Sie Pour Over live – vom Duft frisch gemahlenen Kaffees über das Ritual des Aufgießens bis zum Moment des ersten Schlucks. Der Storefinder sagt Ihnen, welcher Fachhändler in Ihrer Nähe ist.