Kaffeepausen, um Gedanken freien Lauf zu lassen

Laura, Stylistin und Fotografin bei Designtales und Our Food Stories, erzählt uns, wie beim Kaffee ihre Ideen entstehen und was die Melitta® AMANO mit ihren analogen Kameras gemeinsam hat.

„Egal wann, eine Kaffeepause ist eine kleine Belohnung, auf die man sich immer freut.“

Schlichtes und elegantes Design

Beruflich arbeite ich viel mit technischen Geräten wie meiner Kamera, meinem Laptop oder meinem Handy. Deswegen ist es umso schöner, Kaffee per Hand zuzubereiten und sich bewusst einen Moment dafür Zeit zu nehmen. Als Fotografin habe ich ein Faible für schönes Design, daher gefällt mir der schlichte und elegante Amano Pour Over Kaffeebereiter von Melitta besonders gut. Melitta Amano sieht aus wie ein zeitloser Klassiker – so wie meine geliebten analogen Kameras – und macht sich wunderbar in unserer Küche. Das Pour Over System reiht sich nahtlos ein, gerade die goldenen Akzente liebe ich sehr.

Tropfstopp der Melitta Amano unterstützt das Blooming

Besonders gemütlich ist es im Winter, wenn Nora unseren kleinen Ofen in der Küche angemacht hat. Dann lodert das Feuer und ich kann Wasser im Kessel direkt auf dem Ofen erhitzen. Währenddessen fülle ich gemahlenen Kaffee in die Melitta Amano und überlege mir, was an diesem Tag noch ansteht. Wenn ich Glück habe, serviert Nora zusätzlich noch ein Stück Kuchen vom letzten Fotoshooting ;).

Nach der Vorbereitung folgt für mich als Fotografin der tollste Moment: Nämlich, wenn es wunderbar dampft beim Eingießen in den Filter der Melitta Amano (das lässt das Herz eines Fotografen immer höherschlagen) und sich in der ganzen Küche langsam ein herrlicher Kaffeeduft verbreitet, der alle Sinne anregt. Ein tolles Detail ist der integrierte Tropfstopp: Ein kleines Rädchen, das man zudreht, um Kaffeeflecken zu verhindern, wenn die Glaskanne entnommen wird. Zudem unterstützt diese Funktion das Kaffee Blooming – so wird das Kaffeemehl optimal befeuchtet und ein volles Aroma erzielt.

Zeitloser Klassiker

Am entspanntesten ist es für mich, am Nachmittag eine längere Kaffeepause zu machen, die Gedanken zu ordnen und Energie für die zweite Hälfte des Tages zu sammeln. Bei einer Tasse Kaffee kann ich meinen Ideen wunderbar freien Lauf lassen und bekomme so immer gute Einfälle für Rezepte, Fotoshootings, Locations etc. Das ist die beste Motivation für den restlichen Tag!

Handfilter und Kaffee auf Reisen

Wir nehmen sehr häufig auch einen Handfilter und Kaffee mit, wenn wir mit dem Auto verreisen – man weiß ja nie, wie die Unterkunft ausgestattet ist ;) Außerdem ist es immer schön ein kleines Stück Zuhause dabei zu haben. Der Melitta Amano Kaffeebereiter ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern auch wirklich praktisch – schön handlich und einfach zu verstauen.

Auch für Outdoor-Shootings ist es toll einen schönen Kaffeebereiter mitnehmen zu können. Beruflich arbeite ich mit Lebensmitteln und guter Kaffee ist da natürlich ebenfalls ein wichtiger Teil. Obendrein teilen wir auf unserem Blog viele Kuchenrezepte und auch hier darf der obligatorische Kaffee natürlich nicht fehlen ;) Egal wann, eine Kaffeepause ist eine kleine Belohnung, auf die man sich immer freut.

Storefinder

Erleben Sie Pour Over live – vom Duft frisch gemahlenen Kaffees über das Ritual des Aufgießens bis zum Moment des ersten Schlucks. Der Storefinder sagt Ihnen, welcher Fachhändler in Ihrer Nähe ist.